Princeton University Library Catalog

Dante Alighieris Gerechtigkeitssinn / Jens Petersen.

Author:
Petersen, Jens, 1969- [Browse]
Format:
Book
Language:
German
Published/​Created:
[Berlin: De Gruyter, 2016, , ©2016]
Εdition:
2. Auflage.
Description:
xii, 153 pages ; 24 cm.
Bibliographic references:
Includes bibliographical references (pages 133-148) and index.
Contents:
Einleitung -- Inferno -- Gerechtigkeit als Beweggrund -- Gerechtigkeit und Liebe Gottes -- Gerechtigkeit und Barmherzigkeit im Spiegel der Dante-Literatur -- Strafensystem in Terzinen -- Der contrapasso -- Rationalität des Strafvollzugs und künstlerische Sublimierung -- Florenz als Paradigma der ungerechten Welt -- 'Ahi giustizia di Dio' -- Systematischer Standort -- Dante als Mittler der Gerechtigkeit -- Gerechtigkeitsgefüge zwischen Verfehlung und Strafe -- Durchbrechung des äusseren Normgefüges -- Unrecht als Aufbegehren gegen die göttliche Ordnung -- Die eigentümliche Einordnung Catos -- Weltliche Kontingenz und Freiheit des Willens -- Entsprechung von Macht und Gerechtigkeit -- Ma€ der Gerechtigkeit -- Schärfung des Gerechtigkeitssinns -- Das Recht in den drei Zeitaltern -- Joachim de Fiores Lehre -- Bedeutung für das Recht -- Dantes Argumente gegen die "Zwei-Schwerter-Lehre" und d Bulle Unam Sanctam -- Dantes Gerechtigkeitssinn im Spiegel des mittelalterlichen Denkens -- Objektivierung des Gerechtigkeitssinns -- Gewissen und Gerechtigkeitssinn -- Historische Einordnung -- Gewissen und Papsttum -- Gewissenhafte Prägung des Gerechtigkeitssinns -- Selbstvergewisserung des Gerechtigkeitssinns -- Pervertierung des Gerechtigkeitssinns? -- Abstumpfung in der Kältehölle -- Dantes scheinbare Selbstgerechtigkeit -- Konvaleszenz kraft cortesia -- Perspektivischer Wechsel innerhalb der Terzine -- Cortesia als Schlüsselbegriff des Wertssystem Dantes -- Kritik des Gerechtigkeitssinns -- Purgatorio -- Der contrapasso als Neutralisierung des bösen Willens -- Läuterung des Gerechtigkeitssinns -- Kardinaltugend der Gerechtigkeit -- Unberechenbarkeit der Gesetzgebung -- Ungerechtigkeit der florentinischen Verhältnisse -- Rechtstheoretische Einsicht aus gekränktem Gerechtigkeitssinn -- Deszendenz des Rechtsbewusstseins -- Gerechtigkeitssinn und Rhetorik -- Kontingenz des irdischen Gerechtigkeitssinnes -- Berücksichtigung der Monarchia -- Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit -- Recht und Gerechtigkeit -- Wetterwendische Gesetze -- Hypertrophie des Gerechtigkeitssinns -- Willensfreiheit als Bedingung der Gerechtigkeit -- Gerechtigkeit und Willensfreiheit -- Willensfreiheit und Gewissen -- Freiheit und Bindung durch irdische Gesetze -- Willensfreiheit unter der Bedingung der Liebe -- Willensfreiheit und contrapasso -- Dogmatische Unterscheidung als Abbildung der Reinigung des Gerechtigkeitssinns -- Verfeinerung des Gerechtigkeitssinns durch Erkenntnis der Willensfreiheit -- Wille zur Gerechtigkeit -- Vorbereitung auf die Wiederbegegnung mit Beatrice -- Vernunft und Gerechtigkeitssinn -- Gerichteter und gelenkter Gerechtigkeitssinn -- Autonomie und Heteronomie des Gerechtigkeitssinns -- Namensnennung als Ruf der Gerechtigkeit -- Gerichtete Zeit bei Dante und Proust -- Quantensprung des Gerechtigkeitssinns -- Paradiso -- Gerechtigkeitsvorstellung des Paradiso -- Gleichlauf mit der Monarchia -- Gerechtigkeitssinn und Wahrheitssinn -- Wahrheitssinn als Korrektiv des Gerechtigkeitssinns -- Vernunfterkenntnis als Massstab des Gerechtigkeitssinns -- Kodifizierung des Rechts -- Justinians Verdienst -- Personifizierte Gerechtigkeitsliebe -- Rückführung des Rechts auf seinen Kern -- Fortbildung des Gerechtigkeitssinns durch die Rationalität des Rechts -- Lebendige Gerechtigkeit als Chiffre des Gerechtigkeitssinns -- Gerechtigkeit und Zeit -- Recht als "Ähnlichkeit des göttlichen Willens" in der Monarchia -- Dantes Rechts- und Staatsphilosophie zum Vergleich -- Vervollkommnung des Gerechtigkeitssinns -- Ungerechtigkeit der Welt als Werkzeug der Gerechtigkeit Gottes -- Verinnerlichung der jenseitigen Gerechtigkeitsvorstellung -- Einsicht in die Gerechtigkeit des Weltgerichts -- Gerechtigkeit und Barmherzigkeit -- Komplementarität -- Wirkungsweise der Gerechtigkeit -- Dante als Dichter und Richter irdischer Gerechtigkeit -- Loblied des Decretum Gratiani -- Weltliches und kirchliches Recht -- Metaphysische Leere der Rechtsgelehrsamkeit -- Justierung des Gerechtigkeitssinns -- Rechtfertigung ewiger Strafe -- Mass der Gerechtigkeit -- Objektivierung des Gerechtigkeitssinns -- Gleichzeitigkeit und Gerechtigkeit -- Dantes harter Gerechtigkeitssinn -- "Lasciate ogni speranza" -- Garantie der Gerechtigkeit -- Gerechtigkeit und Sprache -- Buchstäbliche Verkörperung der Gerechtigkeit -- Bezug der Textstelle zur Monarchia -- Literarische Verdeutlichung der Gerechtigkeitsvision -- Werkimmanenter Bezug zum Schreiben an Cangrande -- Metaphysische Gestalt der Gerechtigkeit -- Kirchliche Gerechtigkeit? -- Kausalzusammenhang von göttlicher und irdischer Gerechtigkeit -- Gefüge der Gerechtigkeit -- Imprägnierung des Gerechtigkeitssinns -- Inkommensurabilität der göttlichen Gerechtigkeit -- Die ungetauft Verstorbenen als Paradigma von Dantes geläutertem Gerechtigkeitssinn -- Göttliche Gerechtigkeit und menschlicher Gerechtigkeitssinn -- Willensfreiheit als Determinante der Ungerechtigkeit -- Das göttliche Gesetz -- Erniedrigung machtgieriger Päpste -- Florenz als Fremdkörper im Paradiso -- Dantes Erhebung zur Gerechtigkeit -- Literaturverzeichnis -- Personenverzeichnis.
Subject(s):
Form/​Genre:
Criticism, interpretation, etc.
ISBN:
  • 9783110489316 (hd.bd.)
  • 3110489317 (hd.bd.)
  • (EPUB)
  • (PDF)
  • (print + online)
OCLC:
962180435
International Article Number:
  • 9783110489316
Other views:
Staff view